Christoph Kessler läuft EM-Norm über 800 m

Ergebnisse: leichtathletik.de | Das Leichtathletik-Portal

Christoph Kessler knackt Norm für München | leichtathletik.de

Für das absolute Highlight bei einem internationalen Leichtathletik-Meeting in Pfungstadt sorgte Mittelstreckler Christoph Kessler mit seinem Rennen über 800 Meter. Angeführt von einem Tempomacher fand das international hochkarätig besetze Feld mit zwei Briten, einem Neuseeländer und einem Australier schnell einen guten Rhythmus. Nach einer Durchgangszeit von 52 Sekunden auf den ersten 400m ging Christoph auf Rang fünf in die zweite Runde. Mit einem sehr starken Finish schob er sich schließlich auf Rang drei und überquerte die Ziellinie in unglaublichen 1:45,27 Minuten. Damit unterbot er die EM-Norm von 1:45,90min deutlich und blieb auch nur sieben Hundertstel über der WM-Norm.
Seine bisherige Bestzeit aus dem Jahr 2018 verbesserte der 27-jährige um mehr als eine Sekunde und nachdem er in dieser Saison bereits den Badischen Rekord über 1.500 Meter geknackt hatte, kann er sich von nun an auch Rekordhalter über die 800 Meter nennen. Zudem hat Christoph nun auch wieder die Führung in der deutschen Bestenliste 2022 übernommen.

Bei den Deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Berlin wird Christoph trotzdem über 1.500 Meter starten, da dies seine bevorzugte Strecke für die Europameisterschaft wäre, sofern es auch dafür mit der Qualifikation funktioniert.

Bei dem Meeting in Pfungstadt belohnte sich Sophia Seiter für ein sehr mutiges Rennen über 1.500 Meter mit einer neuen Bestzeit. Die U20-Athletin schließ zur richtigen Zeit aufkommende Lücken im Feld und verlor so nie den Anschluss an die Führenden. Ihre Zeit von 4:31,97 Minuten bedeuteten damit nicht nur eine Verbesserung ihrer bisherigen Bestleistung um fünf Sekunden, sondern zugleich auch die Erfüllung der Normen für die Deutschen U20- und U23-Meisterschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.