Schon vor zwei Wochen hatte Lisa Merkel (Jugend U20) mit einem dritten Platz beim Pforzheimer Sparkassen-Cross gezeigt, dass sie nach langer vorangegangener Durststrecke in diesem Sommer nun endlich wieder „Fahrt aufgenommen“ hat. Bei den Deutschen Meisterschaften im Crosslauf im niedersächsischen Löningen war Lisa nun auf den Punkt fit und überquerte nach einem starken, couragierten Rennen über die 4,12 km Strecke in der sehr guten Zeit von 14:43 min. als Zweite die Ziellinie. Mit diesem Gewinn der Silbermedaille hat Lisa, die bereits in 2021 Europameisterschaftsteilnehmerin war, nun beste Chancen vom deutschen Leichtathletikverband auch in diesem Jahr für die Crosslauf-Europameisterschaften in zwei Wochen in Turin nominiert zu werden.

Großes Pech hatte leider Markus Görger, unser zweiter Athlet bei den Deutschen Cross-Meisterschaften. Aufgrund seines überlegenen Sieges beim Pforzheimer Sparkassen-Cross vor zwei Wochen reiste Markus als einer der Favoriten in Löningen an und wurde dieser Favoritenrolle auch über weite Strecken des Laufes über 9,8 km gerecht. Von Anfang an war Markus in einer Führungsgruppe aus zehn Läufern. Nach rund zehn Minuten startete der spätere Zweitplatzierte Filimon Abraham (LG Telis Finanz Regensburg) eine Attacke, der lediglich Markus und der spätere Sieger Samuel Fitwi (LG Vulkaneifel) folgen konnten. Ab diesem Zeitpunkt dominierte dieses Trio das Geschehen an der Spitze und setzte sich immer weiter vom Rest des Feldes ab.  

Kurz nach Beginn der letzten Runde fasste sich Markus aber erstmals an die Hüfte – kein gutes Zeichen, wie sich wenig später zeigen sollte. Markus musste schließlich trotz seines couragierten und aussichtsreichen Auftritts aus dem Rennen aussteigen und verlor damit aller Voraussicht nach auch seine Chance, wie im Vorjahr vom Verband für die Cross-Europameisterschaften nominiert zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.