Schlusslicht stellt keine Hürde für C1 vom SSV dar

Erwarteter Spielverlauf zwischen SSV und Südstern

Am Freitagabend standen sich zu später Stunde der Tabellenführer und das Schlusslicht der Tabelle auf der roten Erde des Baggerlochs gegenüber.
Trotz vieler kurzfristiger Absagen und nur 12 Mann im Kader konnten die Jungs vom SSV die 3 wichtigen Punkte im Kampf um die Tabellenspitze für sich behaupten.
Direkt zu Spielbeginn wurde deutlich, welche zwei Mannschaften sich hier gegenüber standen. Nach nur wenigen Sekunden gelang es, mit einem langen Ball die Abwehr zu überspielen und Moritz Richtung Grundlinie zu schicken. Leider konnte man hier nicht den erhofften frühen Führungstreffer erzielen. Das Spiel fand ausschließlich in der Hälfte von Südstern statt, war jedoch von einigen technischen Fehlern geprägt, so dass man sich kaum Torchancen heraus spielen konnte. Erst in der 11. Minute erzielte David mit einem sehenswerten Freistoßtor das 1:0. Weitere 11 Minuten später kam es zu einer weiteren Standardsituation. Nach einem Foul im Strafraum zeigte der Schiedsrichter folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Moritz legte sich den Ball zurecht und versenkte diesen ohne Probleme im Tor.
Der Gegner aus Südstern kämpfte aufopferungsvoll und legte alles in die Verteidigung. So gelang es ihnen bis zur 32. Minute, den Spielstand bei 2:0 zu halten. Dann gelang es dem SSV über Henry den Ball zu Jakob zu spielen, der am Strafraum den Ball auf Yazen quer legte. Yazen zögerte nicht lange und versenkte den Ball gezielt im Eck. Mit dem 3:0 ging es dann zu heißem Punsch in die Kabinen.

In der 2. Halbzeit gelang es unseren Jungs immer besser, die Abschlüsse aufs Tor zu suchen. Nach Vorarbeit von Yazen kam Magnus an den Ball. Er legte sich den Ball einmal vor und schoss aus mittlerer Distanz unhaltbar aufs Tor.
Die Jungs versuchten immer wieder, den Ball über außen nach vorne laufen zu lassen, um ihn dann gefährlich ins Zentrum zu spielen. Südstern konnte die Angriffe größtenteils abfangen und sich mit langen Bällen befreien. Nach einer Ecke für den SSV, welche kurz im Rückraum auf Matti ausgeführt wurde, versuchte Matti auf den kurzen Pfosten abzuschließen. Der Ball kam allerdings perfekt auf Moritz, der auf Höhe vom Fünf-Meter-Raum den Ball kontrollieren und dann ins Tor einschieben konnte. Somit führte man in der 50. Minute mit 5:0. Den Schlusspunkt der Partie setzte Semi in der 61. Minute. Nach einem satten Schuss konnte der Torwart der Gäste den Ball nur noch nach oben abfälschen, so dass der Ball am zweiten Pfosten in die Maschen fiel.

Gespielt haben: Maxi (Tor), Magnus (1), Felix, David C. (1), Semi (1), Elias, Jakob B., Matti, Yazen (1), Moritz Z. (2), David A., Henry

Nun geht es am kommenden Samstagvormittag im letzten Spiel der Hinrunde auswärts gegen den FC Germania Friedrichstal.