SSV C1 kann sich an Tabellenspitze behaupten

Einsatzgeschwächter Tabellenführer mit souveränem Auftritt

Am vergangenen Samstagnachmittag mussten die Jungs vom SSV Ettlingen bei ungemütlichem Wetter die kurze Reise zu ungewohntem Untergrund beim PSK antreten. Ohne einige Stammkräfte und gegen einen ambitionierten Gegner, denen der Kunstrasen weitaus mehr vertraut war als unseren Jungs, versprach das Spiel viel Spannung und einen offenen Spielverlauf.

So startete man von Beginn an konzentriert und ehrgeizig ins Spiel und war darum bemüht, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Die Jungs bauten das Spiel ruhig und sicher auf und hatten in den ersten Minuten nur wenige Ballverluste zu verzeichnen.

Immer wieder stellte PSK die Gegenspieler im Mittelfeld gut zu, sodass kaum Anspielmöglichkeiten vorhanden waren. Nachdem der Ball über mehrere Stationen bis zum gegnerischen Strafraum gespielt werden konnte, war es Max, der in der 4. Minute den Ball im langen Eck unterbringen konnte. Nur knappe 5 Minuten später fand man erneut den Weg bis zur Strafraumkante. Nach schöner Passkombination durch das Zentrum kam Semi in aussichtsreicher Position an den Ball und suchte den direkten Torabschluss. Sein Schuss wurde vom Gegenspieler unglücklich abgefälscht und fiel im hohen Bogen zum 2:0 ins Tor.

Im weiteren Spielverlauf konnten die Jungs auch durch souverän geführte Zweikämpfe immer wieder den Ball behaupten und sich einige gute Chancen herausarbeiten, diese Arbeit allerdings nicht mit Toren belohnen.

Nach der Halbzeitpause kam es, wie so oft, wenn man selbst kein Tor schießt. In der 38. Spielminute konnte der PSK nach einem langen Ball mit dem Nachschuss den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Unsere Jungs verfielen dadurch allerdings nicht in Hektik, sondern spielten konzentriert und dominant weiter. Es folgten zahlreiche schnell gespielte Angriffe auf das gegnerische Tor, die für den Gegner immer schwerer zu unterbinden waren. So kam es, dass Matti in der 51. Minute nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Es ertönte der Pfiff vom Schiedsrichter und der Unparteiische zeigte auf den Elfmeterpunkt. Yazen schnappte sich den Ball und ließ dem Torhüter beim Elfmeter keine Chance.

Auch in den nächsten Minuten kamen die Ettlinger Spieler immer wieder gefährlich vor das Tor, konnten die Schüsse aber nicht mehr ins Netz befördern.

Den Schlusspunkt setzte Moritz Z. kurz darauf in der 57. Spielminute. Nach einer starken Einzelaktion auf der Außenbahn konnte er sich gegen mehrere Gegner durchsetzen und den Ball aus spitzem Winkel im langen Eck unterbringen. Beim verdienten 1:4 blieb es dann auch bis zum Abpfiff, wodurch man einen weiteren Verfolger in der Tabelle auf Abstand halten konnte.

Gespielt haben: Maxi (Tor), Jakob P., David C., Marco, Felix, Yazen(1), Matti, Elias, Semi(1), Max(1), David A., Moritz Z.(1), Jakob B.

Nach der spielfreien Woche gilt es am Montagabend, den 08.11., in Linkenheim weiter so ambitioniert zu spielen und die souveräne Saisonform beizubehalten.