Ambitionierter Gegner erkämpft sich Punkt

Am vergangenen Freitag reiste die Mannschaft aus Langensteinbach als Drittplatzierter bei uns im Baggerloch an. Bereits unter der Woche zeigte der Gegner im Spiel gegen Beiertheim, dass mit ihm zu rechnen ist und er nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte.

So startete das Spiel, wie erwartet, ausgeglichen. Viele Aktionen versandeten im Mittelfeld und man konnte sich auf beiden Seiten kaum Offensivaktionen erarbeiten. Eine starke Defensive des Gegners ließ unsere schnellen Flügelspieler nicht ins Spiel kommen. Mit mehr Ballbesitz konnte man gegen Ende der 1. Halbzeit etwas Oberhand gewinnen aber sich noch nicht dafür belohnen.

Es dauerte bis zur 49. Minute, als ein Ball dem gegnerischen Spieler unglücklich an die Hand fiel und der Schiedsrichter folgerichtig auf den Elfmeterpunkt zeigte. Yazen ließ es sich nicht nehmen, zum Strafstoß anzutreten und erhöhte sein Torkonto auf mittlerweile 8 Saisontore. Vom Gegentreffer unbeeindruckt legten die Langensteinbacher nochmal nach und erhöhten den Druck. Unserer guten Defensivarbeit war es zu verdanken, dass das Spiel weiterhin zu unseren Gunsten stand. 5 Minuten vor Schluss passierte dann das, was man unbedingt vermeiden wollte. Ein später Gegentreffer nach einem langem Freistoß und Unstimmigkeiten in der Hintermannschaft verschaffte dem Gegner den späten Ausgleich. Nicht unverdient endete das Spiel somit mit geteilten Punkten.

Gespielt haben: Nick (Tor), David C., Marco, Jakob, Felix, Magnus, Nabil, Yazen(1), Moritz Z., Henry, Luka, Semi, David A., Luis

Nun gilt es, am Samstag gegen Eggenstein/Leopoldshafen den Siegeswillen wieder zu finden und das umzusetzen, was man in den vergangenen Spielen eindrucksvoll gezeigt hat.