SSV I: Deutlicher Sieg in turbulentem Spiel

Eine Achterbahn der Gefühle erlebten die zahlreich gekommen Zuschauer am Sonntag im Baggerloch beim Spiel gegen den ATSV Kleinsteinbach. Das Duell der Verfolger war ein echtes Spektakel und nichts für schwache Nerven. Bevor es zum Schlagabtausch der offensiven kam, begangen beide Mannschaften verhalten. Den Torregen eröffnete Toptorjäger Abazi in der 26. Minute vom Elfmeterpunkt. Die Gäste haderten noch mit der Entscheidung von Schiri Gutbub über den Elfmeter während Moritz Kühn auf 2:0 stellte. Noch vor der Pause hatte Abazi die Großchance das Spiel früh zu entscheiden, doch sein Abschluss verfehlte knapp das Gehäuse. Die Gäste, die bis dato eher harmlos in der Offensive waren, erlebten einen Traumstart in der zweiten Halbzeit. Durch einen groben Schnitzer im Ettlinger Spielaufbau wurden die Gäste förmlich zum 2:1 Anschluss eingeladen. Der ATSV war nun oben auf, und drückte auf den Ausgleich. Dieser Ausgleich hätte dann schon in der 60. Minute fallen müssen. Die Gäste bekamen ebenfalls einen Handelfmeter zugesprochen. Der Versuch küsste jedoch nur den Pfosten. Die SSV verpasste es in dieser Phase des Spiels für Entlastung zu sorgen, so kam es in der 68. Minute zum überfälligen Ausgleich durch die Gäste. Keiner im Baggerloch hätte wohl zu diesem Zeitpunkt noch einen Pfifferling auf die blau-weiß-roten gesetzt. Es war eine Frage der Zeit, bis die Gäste die Partie komplett drehen, doch öfters kommt es anders als man denkt. Moritz Kühn wurde von der Kleinsteinbacher Hintermannschaft mustergültig im Spielaufbau bedient und schob zur erneuten Führung ein. In der 82. Minute wurde das Spiel dann durch Marco Brunello per Freistoß entschieden. Nach dem 4:2 war die Gegenwehr der Gäste nun gebrochen so konnten Abazi und Edeljoker/Fanliebling Reitenbach die Tore zum Endstand erzielen.

Die SSV II unterlag im Vorspiel dem SC Schielberg mit 2:0.

Bereits am kommenden Samstag 16.10 gastiert die SSV mit beiden Mannschaften zum Derby beim TSV Schöllbronn.

Anstoß in Schöllbronn ist um 15:00 bzw. 17:00 Uhr.