SSV I: Drei Punkte zum Saisonauftakt

Zum Saisonauftakt musste die Scherer Elf bereits zum zweiten Mal ans Horbenloch nach Wolfartsweier reisen. In der 2.Runde des Kreispokals vor 3 Wochen unterlag man dem ASV noch mit 3:1. Auf dem schwer bespielbaren Platz übernahm der Natz gleich die Kontrolle. Es dauerte bis zur 11 Minute, ehe die SSV zum ersten Mal jubeln durfte. Nach einer Freistoßvariante stand Abazi völlig frei in zentraler Position und hatte leichtes Spiel seine Farben in Führung zu bringen. Kurz darauf bekam die SSV vom guten Schiedsrichter Buhr den nächsten Standard zugesprochen. Die Gastgeber ließen sich von der gleichen Variante wieder überrumpeln und Abazi sagte danke. In der Folge agierte nur noch die SSV, verpasste jedoch früh den Sack zuzumachen. Klatte, Bechtel und Abazi scheiterten aus besten Positionen. Die Gastgeber kamen zu ihrer einzig nennenswerten Chance durch einen Fehler im Aufbau der SSV, doch Carellis Lupfer fand nicht den Weg ins Tor.
Die Gastgeber, die eine gute Moral zeigten und nie aufgaben belohnten sich in der 57. Minute nach einem Eckball zum 2:1. Euphorisiert durch den Anschlusstreffer drückten die Gastgeber auf das 2:2, wodurch sich Räume für Ettlinger Konter ergab. Solch einen verwandelte wiederum Abazi in der 65. Minute zum vorentscheidenden 3:1. Mit der zwei Tore Führung im Rücken bekam die SSV wieder mehr Sicherheit in sein Spiel. Die Hausherren spielten nun All-In und wurden dafür aber nicht belohnt, sondern mussten durch den nächsten Konter, abgeschlossen von Timon Klatte das 4:1 hinnehmen. Im strömenden Regen verflachte die Partie nun komplett, die SSV servierte kurz vor Ende den Gastgebern noch das 4:2 als der Klärungsversuch einer Flanke an die eigene Latte klatschte und Dayanc aus 3 Metern einschieben konnte.
Alles in allem ein verdienter Sieg, jedoch hätte die SSV bereits in der 1. Halbzeit den Sack zumachen müssen. Gegen die Topteams der Liga könnte die magere Chancenauswertung zum ernsthaften Problem werden.