Felix Wammetsberger läuft 10 km erstmals unter 30 Minuten

Im letzten Jahr hatten die Langstreckler der SSV einen besonders langen Atem beweisen müssen: anders als für andere Leichtathletik-Disziplinen in den Stadien hatte es aufgrund der Corona-Restriktionen im vergangenen Sommer leider keinerlei Wettkämpfe für die Straßenläufer in Deutschland gegeben.

Dass sie im Training der vergangenen Monate dennoch eisernes Durchhaltevermögen hatten, bewies nun Felix Wammetsberger bei einem Einladungslauf in Dresden, in dessen Rahmen ein 10km-Lauf, Halbmarathon sowie ein Marathon auf einem 2,5km Rundkurs ausgetragen wurden.

In dem absolut erstklassig und international stark besetzen A-Lauf über 10 km konnte Felix trotz widriger Wetterbedingungen und eiskaltem Wind zum ersten Mal die magische 30 Minuten-Marke unterbieten. Über die komplette Strecke arbeite sich Felix . im Trikot des LG Region – Stadtwerke Ettlingen Laufteams laufend – mit Robert Baumann (Tübingen) gegen die windigen Bedingungen voran. Felix, der noch vor einigen Wochen bei den Deutschen Meisterschaften über 1500m Platz 5 erreicht hatte, lief eine überragende Schlussrunde weit unter 3min/km und erreichte damit als 18. das Ziel nach 29:57min.