SSV-Läufer mit Top Leistungen beim 10 km-Hockenheimring-Lauf

Vier unserer Mittel- und Langstreckenläufer hatten am vorvergangenen Wochenende die Gelegenheit beim national hochkarätig besetzten 10 km Lauf auf dem Hockenheimring trotz Corona-bedingt stark begrenztem Teilnehmerfeld einen der begehrten Startplätze zu ergattern. Und sie nutzten diese letzte Gelegenheit zum Saisonende und vor den seit Anfang November geltenden verschärften Corona-Einschränkungen mit überaus großem Erfolg.

Lange Zeit wurde der Lauf bei den Männern von einer Siebenergruppe angeführt, in der mit Markus Görger, Jannick Arbogast und Felix Wammetsberger gleich drei SSV-Athleten dabei waren. Die Entscheidung um den Sieg fiel dann in einem hart umkämpften Schlusssprint. Hier konnte sich Markus Görger letztlich gegen den Wiesbadener Ilyas Osman durchsetzen. In sehr guten 29:38 Minuten erzielte Markus neben einer neuen persönlichen Bestzeit auch einen neuen Kreisrekord in der U23.

Erst auf den letzten Metern hatte Jannik Arbogast die beiden Führenden davonziehen lassen müssen und kam nach langer Verletzungspause mit einem tollen Comeback und einer Zeit von 29:46 Minuten ins Ziel. Nur knapp über der 30 Minuten Marke blieb Felix Wammetsberger, der das starke Teamergebnis mit 30:04 Minuten vervollständigte.

Markus Görger und Jannick Arbogast liegen mit ihren erzielten Zeiten aktuell in den Top 10 der deutschen Bestenliste der Männer über 10 km in diesem Jahr. Dies und die erzielten Zeiten sind insofern sehr bemerkenswert, als dass nach Endvermessung der Laufstrecke festgestellt wurde, dass diese um ca. 150 m länger war als die vorgesehenen 10 km. Die Gesamtzeit bzw. Mannschaftsleistung der drei Athleten wäre mit 1:29,28 Stunden eigentlich sogar eine neue Badische Rekordzeit, aber leider wird diese herausragende Mannschaftsleistung nicht als Rekord anerkannt werden können, weil bei dieser Veranstaltung aus unverständlichen Gründen keine Teamwertung ausgeschrieben war.

Auch Mittelstreckler Christoph Kessler wagte sich an die für ihn ungewohnte „Überdistanz“. Mit einer tollen persönlichen Bestleistung von 30:47 Minuten zeigte er, dass er auch über diese Distanz bei den „Spezialisten“ ganz vorne dabei sein kann. Obwohl er das gesamte Rennen über alleine laufen musste verbesserte er seine bisherige Bestleistung um zwei Minuten.

Den Sieg in der Altersklasse U20 sicherte sich mit David Mahnke in der guten Zeit von 32:40 Minuten ebenfalls ein SSV Athlet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.